Im Leonberger Kino ‚Traumpalast‘ wird am Dienstag, 24. Oktober um 18 Uhr der preisgekrönte Dokumentarfilm DEPORTATION CLASS vorgeführt, der erstmals das umfassende Bild einer Sammelabschiebung in Deutschland zeigt, von ihrer Planung bis zur Ankunft der abgelehnten Asylbewerber in ihrem Herkunftsland Albanien. Der Film hat gerade das Prädikat ‚Besonders wertvoll’ erhalten. Im Anschluss laden die Leonberger Asylinitiativen zum Gespräch mit Experten ein.

AK Asyl Leonberg / AK Vielfalt Höfingen / Miteinander in Gebersheim / Netzwerk Gartenstadt / Hoffnungsträgerstiftung

DEPORTATIONCLASS_Plakat digital

 

Auch in diesem Jahr gibt es den GospelDay am Ernst-Bauer Platz, jeder ist herzlich eingeladen einige Liedern mit zu singen.

Es wäre wirklich super, wenn in diesem Jahr auch mal einige Geflohene daran teilnehmen könnten, Musik verbindet gleich und macht Spaß.

Das Programm startet wie gewohnt um 12:00 Uhr.

Für alle die mitsingen wollen, starten wir um 11:00 Uhr mit einer Einsingübung.

Danke schön an Erwin Bubenik für die Einladung im Vorfeld!Handzettel2017

Herzlichen Dank an den ASB und die gute Organisation von Frau Bauer vom Landesjugendbüro.  8 Jugendliche Asylbewerber von Renningen und Malmsheim konnten zum Schluchten Klettern mitfahren. Keiner wusste so recht, was Sie / Ihn erwartet und doch waren (fast) Alle pünktlich am Samstag um 08:00 Uhr am Bus. Der Asylkreis hat Brezeln und Wasser beigesteuert, im Vorfeld zur Teilnahme ermutigt und die Anmeldungen besprochen. Die Freude in den Augen, wenn man die Jugendlichen jetzt trifft, sagt Alles.

Bei kaltem, nassen Wetter aufstehen und ehrenamtlich arbeiten am Feiertag, Respekt! Auch Nasser, Karim und Azadollah waren dabei. In Syrien gibt es mehr Ballsportarten, Mannschaftssport wie Fußball oder Volleyball. Das gibt es auch in der Schule und bei Wettbewerben. In Afghanistan gibt es alle Sportarten, auch Kugelstoßen. Die positiven Rückmeldungen des Organisationsteams haben uns gefreut.

Machmoud ist von Malmsheim nach Leonberg umgezogen. Bei der Einrichtung seines Zimmers haben wir Ihn mit guten, gebrauchten Möbeln unterstützt.

Bei einem Helfer Engpass springt er dafür kurzfristig, unkompliziert und zuverlässig ein. Der Einsatz hat alle bereichert.

Insa und Nicole haben 7 Kinder, Masha, Quamar und ihren Bruder Mohamed, den blonden Mohamed, Mohamedparsa, Milorad und seinen Bruder Zwetozar und einen netten Erwachsenen aus Afghanistan, Azadollah, zur Putzete mitgenommen. Alle haben suuuper mitgemacht, obwohl es gemein geregnet und gewindet hat.

Zur Belohnung haben Sie den Teilnehmern ein Teilchen gekauft - da einige sehr nass geworden sind, wollten Sie nicht bis zum offiziellen Vesper beim Bauhof warten, obwohl diese netterweise extra Putenbrötchen organisieren wollten.

Eine nette Aktion, die auch sichtbar Spass gemacht hat.

Am Samstag 11.02. haben 6 Kinder pünktlich vor dem Heim um 08.45 Uhr auf Ihre Abholung gewartet. Auf dem Weg nach Rutesheim habe ich Ihnen die Regeln erklärt und die Vorfreude / Aufregung war sehr groß. Vielen Dank an Sandra und Doreen vom ASB für die nette Betreuung der Kinder vor Ort und die gute Organisation der Veranstaltung.  Ich konnte in 6 zufriedene, müde Gesichter schauen, als ich die Kinder mit dem Car Sharing Bus um 16:00 Uhr wieder abgeholt habe. Vielen Dank auch an die Car Sharer, die durch Ihr ehrenamtliches Engagement solche Fahrten mit geringem Planungsaufwand ermöglichen. Danke schön auch an die Sozialbetreuer und Heimleiter im Heim, durch Ihre gute Zusammenarbeit konnten die Anmeldungen zeitnah erfolgen.

Frau Olga kommt immer Mittwochs um 17:15 Uhr in den Gemeinschaftsraum der Voithstrasse 18. Dort macht Sie 45 Minuten Rücken - Gymnastik für Frauen. Die erste Veranstaltung war sehr lustig, junge Frauen und Mädchen waren mit Begeisterung dabei und haben schon über Muskelkater berichtet. Wer Lust hat mitzumachen kann sich gerne melden bei gusti.breier@ak-asyl-renningen.de.